bienen jörger

Unsere Imkerei produziert regionalen Honig.
Während des Frühlings und Frühsommer geniessen die Bienen das Schweizer Mitteland in der Region Zimmerberg / Zürichsee.
Ab Juni bis August werden sie von einer unberührten Bergflora im Valsertal verwöhnt und sammeln dort den Berg- und Alpenhonig.

Wir legen Wert auf eine natürliche und bienenfreundliche Haltung der Bienen. Den Honig gewinnen wir schonend und achten bei der Verarbeitung darauf, dass die natürlichen Enzyme und der unterschiedliche Charakter des Honigs erhalten bleibt.

Honigangebot

Im Angebot haben wir Frühlingsblütenhonig aus:
- Horgen, cremig
- Wädenswil

Sommerhonig aus:
- Rüschlikon

Bergblütenhonig aus Vals (GR), cremig

zum Angebot >>>

Die Bienen schlafen im Winter nicht!

Was machen die Bienen im Winter, sie heizen: Jede Biene ist ein «Öfenchen», der ganze Bienenstock (die Wintertraube) ist ein kleines «Kraftwerk». Mit der Kraft ihrer Brustmuskeln erzeugen die Bienen die Wärme, die sie benötigen, um alle wichtigen Lebensfunktionen aufrecht zu erhalten. Im Kern der Wintertraube herrscht im Januar auch bei tiefen Frostgraden eine Temperatur von ca. 15° bis 25 °C.

Damit dies möglich ist, ist ein guter Vorrat an Honig oder Zucker erforderlich, welcher kontinuierlich während der kalten Monate verzehrt wird. Die Kohlenhydrate werden durch zittern der Flügelmuskulatur in Wärme umgewandelt. Damit dies effizient ist und alle Bienen profitieren, «kuscheln» die Bienen im Winter zu einer sogenannten «Wintertraube» zusammen. Dadurch erfolgt eine zusätzliche Wärmeisolation.

Auf der Infrarotaufnahme ist schön zu sehen, wo sich die Bienen (Wintertraube = gelber Bereich) befindet.

Infrarotaufnahme Stand Rüschlikon 6.01.2019

[$=project.imageDescription(

bienen jörger
Karin & Beat Jörger
Reithystrasse 117
8810 Horgen

bienen jörger
Karin & Beat Jörger
Zameia 72
7132 Vals


Telefon: +41 79 707 18 26
Kontakt